Trackday Dirk’s Fahrschule!

Freies Motorrad-Training auf der Rennstrecke «Anneau du Rhin» am Freitag, 30.08.2019

Dieser Tag findet auf der Rennstrecke Anneau du Rhin (Rheinring) im Elsass statt, nur 55 km von Basel entfernt. Wir finden uns gleich am Morgen an der Rennstrecke ein, anschliessend wirst du von Dirk und anderen erfahrenen Instruktoren instruiert. Wir teilen uns an diesem Tag die Rennstrecke mit Cornu Master School, die bereits Jahren lang Erfahrung hat. Sehr wahrscheinlich hilft Jacques Cornu an diesem Tag uns auch mit.

Die Teilnehmer dieses freien Trainings werden in drei Gruppen eingeteilt, die abwechselnd Fahren.

Dieser Tag ist denen vorbehalten, die frei auf einer Rennstrecke fahren möchten, ohne dass dabei Übungen durchgeführt werden.

  • Es ist eine Veranstaltung für alle!
  • Es gibt keine Zeitmessung!
  • Bei Bedarf wird dich Dirk oder ein anderer Instruktor am Anfang des Events auf der Rennstrecke begleiten, damit es keinen Stress gibt.

Wir fahren insgesamt 7 Runs! Der erste Run dauert 15 Minuten. Danach gibt es noch 6 Runs à 20 Minuten (natürlich nur wenn du genug Ausdauer hast).

Wichtig! Das freie Training muss im Geiste des Fairplay und des Respekts vor anderen Teilnehmern sowie der Sicherheit ablaufen.

 

Die Motorradklassen und die Gruppen:

Du wirst in eine Gruppe eingeteilt, um unabhängig vom Typ deines Motorrads aber anhängig von deinem Fahrniveau. Ein sportlicher Typ kann sehr gut in der Gruppe der «Coolen» fahren, ebenso wie ein Roadster bei den «Schnellsten».

Das benötigst du für Kurse auf der Rennstrecke:

  • Ein eigenes Motorrad (keine besonderen Änderungen nötig), Originale Auspuffanlage, Original-Strassenbereifung mit einem Profil von mindestens 50%
  • Einen Führerschein der Kategorie A35kW oder A
  • Integralhelm
  • Rückenprotektor
  • Motorradjacke und Hose aus Leder oder Stoff, ein- oder zweiteilig
  • Motorradstiefel
  • Motorradhandschuhe

Preis: nur Fr. 290.–!

 

Inbegriffen:

  • Erste Einweisung durch Dirk (von 8:00 Uhr bis ca. 8:20 Uhr)
  • Einweisung und Gruppeneinteilung durch andere Instruktoren
  • Infrastruktur der Rennstrecke
  • Kaffee und Gipfeli zur Begrüssung
  • Mittagessen
  •           Während des ganzen Tages gibt es gratis Mineralwasser (mit oder ohne Kohlensäure)

  • Die Pistengebühren
  • Fotoservice durch Profifotografen (Sportfoto Trescher)
  • Strecken Überwachung (Kamera)

Zeit: 8:00h bis ca. 17:00 Uhr

Bitte beachte, dass auf dieser Rennstrecke eine Lärmobergrenze von 98 dB gilt. Motorräder mit Original-Auspuffanlagen haben hier keine Probleme! Benütze bitte keine Zubehör-Auspuffanlage, die zwar genehmigt sein mag, aber mehr Lärm verursacht, wenn sie älter wird. Laut ist out! (= ausgeschieden!).

Unser Serviceangebot für die Sicherheit unserer Teilnehmer umfasst unter anderem: Streckenposten, Ambulanz einschliesslich Sanitäter, Löschfahrzeuge, Abschlepp- und Rettungsfahrzeuge mit Feuerwehrleuten.

Wo?

Circuit Anneau du Rhin, Chemin Rural du Hardtweg, F-68127 Biltzheim, Frankreich

Anneau du Rhin liegt im Dreiländereck von Frankreich, Deutschland und Schweiz, im Elsass zwischen Colmar und Mulhouse.

Um dein GPS zu programmieren: N 47° 56′ 46″ & E 07° 25′ 47″.

 

Hast du auch Lust mitzumachen?

Jetzt anmelden unter: info@dirksfahrschule.ch

oder telefonisch unter: 062 / 875 05 89 (17:00h bis 20:00h)

Eine Voranmeldung ist zwingend erforderlich!

 

Was wollen wir von dir wissen?

  • Deine Adresse
  • Deine Handynummer
  • Welches Motorrad bringst du mit?
  • Schicke uns bitte eine Kopie deines Führerscheins der Kategorie A35kW oder A

Achtung! Erst unsere schriftliche Anmeldebestätigung per Post und deine anschliessende Gebührenzahlung sind Garantie für die Teilnahme an diesem Event.

 

Hast du noch Zweifel?

Traust du dich noch nicht sofort auf die Rennstrecke? Das ist überhaupt Problem!

Du kannst auch zuerst den Kurs «Einführung in die Rennstrecke» buchen für Fr. 390.-. Kontaktiere uns!

 

17.03.2019

Dirk´s Fahrschule als Vorreiter? Leise, komfortabel, schnell und effizient mit dem Elektroauto zum Führerschein!

Vor vier Jahren absolvierte ich zum ersten Mal einen Fahrlehrer-Weiterbildungskurs zum Thema Elektromobilität.

Ich war sofort von dem aussergewöhnlichen Fahrgefühl begeistert. Leise, komfortabel und schnell.

Seit Ende 2016 setzte ich deshalb ein Elektroauto in meiner Fahrschule ein. Als erste Fahrschule der Schweiz übrigens!

Seit ich mit dem Renault Zoe durch die Lande stromerte, wurde ich häufig angesprochen. Meist wird nach der Reichweite gefragt, aber auch Umweltaspekte sind regelmässig Gesprächsthema. Ich bin vom elektrischen Fahren begeistert. Trotzdem muss man kritisch sein. Der Elektromobilität gehört die Zukunft, aber es gibt noch viel zu tun!

Voraussichtlich Ende März 2019 wird der neue Renault Zoe R110 Bose bei uns zum Einsatz kommen.

Mit diesem Auto kann ich sehr effizient und mit viel Fahrspass unterrichten. Die Reichweite des Fahrschulfahrzeuges liegt zwischen 300km und 370km.

Die Schüler dürfen nach bestandener Führerprüfung ab dem 01.02.2019 trotzdem geschaltet fahren!

Deshalb empfehle ich, direkt nach bestandener Führerprüfung, zusätzlich ein paar Fahrlektionen zu buchen um das manuelle Kuppeln und Schalten zu erlernen.

29.12.2018

Wichtige Information über die 2-Phasenausbildung!

Laut dem Bundesratsbeschluss vom 14.12.2018 ist folgende neue Regelung in Kraft getreten:

 

Der 2. Kurstag der 2-Phasenausbildung muss obligatorisch nur noch besucht werden, wenn die Probezeit (Datum Führerschein Ziffer b) vor dem 01.01.2020 abläuft.

Alle anderen müssen obligatorisch nur noch den 1. Kurstag besuchen.

 

29.12.2018

Die Kursdaten 2019 sind jetzt online!

Die Kursdaten 2019 sind jetzt online! 

Buchen? Schaue doch unter "Grundkursdaten".

Wir bieten 2019 auch Motorad-Weiterbildungskurse an. Die Daten findest du bald unter "News".

26.12.2018

Opera-3: Revision der Führerausweisvorschriften

Bern, 14.12.2018

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 14. Dezember 2018 entschieden, die Führerausweisvorschriften zu revidieren. Kernpunkte der Revision sind die Kürzung der Weiterausbildung während der Probezeit auf einen Tag und die Einführung der Möglichkeit, den Lernfahrausweis für Personenwagen (Kat. B) bereits mit 17 Jahren zu erwerben.

Die Weiterausbildung wird künftig nur noch einen Tag dauern und muss im ersten Jahr nach der Führerprüfung absolviert werden. Sie beinhaltet praktische Übungen und das Erleben von Fahrsituationen unter realitätsnahen Bedingungen. Wesentlich für die Unfallverhütung ist das rechtzeitige, konsequente Bremsen in jeder Situation. Zwar gehört die Vollbremsung bereits heute zum Stoff der praktischen Führerprüfung, wegen dem sehr dichten Verkehr kann sie aber häufig weder geübt noch geprüft werden. Die bestehenden Ausbildungsplätze für die Weiterausbildung sind dafür sehr gut geeignet. Ein weiteres wichtiges Thema der Weiterausbildung ist das energieeffiziente Fahren, das künftig auch in Simulatoren geübt werden kann.

Lernfahrten mit Personenwagen ab 17 Jahren: Wer den Lernfahrausweis vor dem 20. Altersjahr erwirbt, muss neu eine Lernphase von zwölf Monaten durchlaufen. Der Gewinn dieser Verlängerung für die Verkehrssicherheit liegt darin, dass sich das Unfallrisiko nach Bestehen der praktischen Führerprüfung umso mehr reduziert, je mehr Fahrten mit Begleitung stattgefunden haben. Da das Mindestalter für den Erwerb des Führerausweises für Personenwagen nicht angehoben werden soll, kann künftig der Lernfahrausweis bereits im Alter von 17 Jahren erteilt werden. Zudem ist es für gewisse Berufsausbildungen erforderlich, den Führerausweis bereits mit 18 zu haben. Für Personen, die den Lernfahrausweis nach dem 20. Altersjahr erwerben, gilt die heutige Regelung weiterhin.

Der Bundesrat hat das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK beauftragt, spätestens drei Jahre nach Inkrafttreten dieser neuen Regelung ihre Auswirkungen zu evaluieren und anschliessend einen Bericht über die Ergebnisse der Evaluation zu veröffentlichen sowie ihm einen Antrag für das weitere Vorgehen zu stellen.

Weitere Änderungen
Für Motorradfahrer: Kein Direkteinstieg mehr in die unbeschränkte Kategorie A
Wer die leistungsstärksten Motorräder fahren will, muss künftig zuerst mindestens 2 Jahre ein auf 35 kW beschränktes Motorrad der Kategorie A fahren. Der Direkteinstieg in die stärkeren Motorradkategorien ist künftig nur noch für Personen möglich, die berufsmässig auf das Führen solcher Motorräder angewiesen sind, wie Motorradmechaniker, Polizisten oder Verkehrsexperten.

Einführung der Motorrad-Kategorien gemäss EU-Richtlinien
Die schweizerischen Kategorien sollen mit jenen der EU harmonisiert werden, zudem soll das Mindestalter auf EU-Niveau gesenkt werden. Künftig sollen Motorräder der 125-er-Klasse bereits ab 16 Jahren geführt werden dürfen (heute in der Schweiz: ab 18 Jahren). Die neue EU-Klasse AM beinhaltet das Recht, Kleinmotorräder zu führen (Höchstgeschwindigkeit 45 km/h, Hubraum maximal 50 cm3 oder Leistung 4 kW). Sie wird in die Unterkategorie A1 integriert. Das Mindestalter beträgt 15 Jahre (heute in der Schweiz: 16 Jahre). Keine Änderung gibt es beim Mindestalter für die Kategorie A beschränkt auf 35 kW (EU=A2), dass bei 18Jahren bleibt.

Unbefristete Gültigkeit von Ausbildungen und Prüfungen
Einmal absolvierte Ausbildungen (wie der Kurs Verkehrskunde, die praktische Grundschulung für Motorradfahrer) und bestandene Prüfungen (Theorieprüfung, praktische Prüfung) gelten neu grundsätzlich unbefristet.

Umtausch des blauen Papierführerausweises
Die alten Führerausweise mit ihren z.T. stark von den heutigen Kategorien abweichenden Inhalten verursachen erhebliche Kosten in den Datensystemen und sollen deshalb abgelöst werden. Die Inhaber von blauen Papierführerausweisen haben die Pflicht, diesen bis spätestens am 31. Januar 2024 gegen einen Ausweis im Kreditkartenformat umzutauschen. Danach verliert der Papierführerausweis als «Legitimationsdokument» seine Wirkung, nicht aber die Fahrberechtigung selber.

Verzicht auf den Automateneintrag
Wer heute die praktische Prüfung in einem Fahrzeug mit Automatikgetriebe ablegt, darf danach nur solche Fahrzeuge führen. Künftig wird in solchen Fällen keine Beschränkung mehr im Führerausweis eingetragen. Inhaber von bisherigen Führerausweisen können die Entfernung der Beschränkung beim zuständigen Strassenverkehrsamt beantragen. Die Entfernung wird gewährt, wenn keine gesundheitlichen Probleme dagegensprechen (wie z.B. bei Personen, die nicht in der Lage sind, eine Fusskupplung zu bestätigen).

Inkrafttreten und Übergangsbestimmungen
Die Neuerungen betreffend die Weiterausbildung treten am 1. Januar 2020 in Kraft. Wer also den Führerausweis auf Probe ab diesem Datum in den definitiven, unbefristeten Führerausweis umtauscht, braucht nur noch die auf einen Tag verkürzte Weiterausbildung nachzuweisen. Dies gilt auch für Personen, die den ersten Weiterausbildungstag nach bisherigem Recht absolviert haben.

Das Mindestalter von 17 Jahren für den Erwerb des Lernfahrausweises für Personenwagen tritt am 1. Januar 2021 in Kraft. Ebenso das tiefere Mindestalter für die Motorradkategorien und die Aufhebung des Direkteinstiegs auf die leistungsstärksten Motorräder. Dies bedeutet, dass Inhaber des Führerausweises der Kategorie A1, die in diesem Zeitpunkt zwischen 16 und 18 Jahre alt sind, ab dem Inkrafttreten dieser Bestimmung sofort 125-er Motorräder führen dürfen. Ab 1. Januar 2021 sind einmal absolvierte Ausbildungen und bestandene Prüfungen neu grundsätzlich unbefristet gültig.

Am 1. Februar 2019 tritt der Verzicht auf den Automateneintrag in Kraft.

23.12.2018

8-Wege Bluetooth Konferenz-Interkommunikationssystem

Dirk's Fahrschule ist Generalimporteur für das Freed Conn - T-Rex Konferenz-Interkommunikationssystem!

Jetzt bestellen unter: info@dirksfahrschule.ch

Mehr ->

03.05.2018

Die Roller- und Motorradgrundkurse sind bei uns gefragt!

2019 haben wir noch mehr Grundkurse im Programm! 

Bei uns gilt immer noch: Qualität geht vor Quantität!

Melde dich jetzt bei uns an!

Du findest alle Daten unter "Grundkursdaten" (http://www.dirksfahrschule.ch/de/kursdaten).  

01.01.2018

Dirk fährt auch 2019 in der GP500 Klasse (Classic Racing)

Willkommen auf der Rennstrecke! Schaue doch mal vorbei!

Erlebe doch selber mal die Motorrad-Rennsport Atmosphäre vergangener Tage hautnah bei den Classic Racing Events. Die Nostalgie und die Geschichte der Fahrzeuge machen diese Veranstaltungen zu einem Muss für alle Classic- und Oldtimerliebhaber. Die offenen Fahrerlager bieten alles rund um den historischen Motorsport.

Dirk fährt 2018 die Suzuki RG500 von ex. Weltmeister Franco Uncini aus dem Jahr 1981 im Team «Amicale Spirit of Speed». Er wird damit an den GP500 Paraden teilnehmen und zudem auch im freien Training mit dieser sehr exklusive GP500 Suzuki fahren. Im Teilnehmerfeld fahren viele ehemalige Weltmeister und Landesmeister mit Ihren Originalmaschinen von anno dazumal. Dort wird richtig Gas gegeben!

Besuche uns doch auch mal in unserer Pitbox. Es gibt immer etwas zu Reden, zum Trinken oder etwas Kleines, Feines zum Essen :-)

 

Unsere Renntermine 2019 (unter Vorbehalt):

05.07-07.07: Spa-Francorchamps, The AXC Bikers' Classics.

06.09-08.09: Hockenheim (D), Hockenheim Classics.

 

Möchtest du auch mal vorbeischauen? Melde dich doch rechtzeitig bei uns. Wir haben bestimmt noch interessante Infos (Hockenheim ist zum Beispiel näher als man denkt!)

Wir teilen uns die Pitboxen mit unseren Freunden von „Amicale Spirit of Speed“ Die kann man nicht übersehen (Flaggen).

http://www.spiritofspeed.eu

24.05.2017

Certificate of Excellence 2018

Dirk’s Fahrschule ist Gewinner des Certificate of Excellence 2018 des Schweizer Fahrlehrervergleichs!

Diese Auszeichnung haben wir zum dritten Mal in Folge erhalten.

Der Fahrlehrervergleich zeichnet die besonders gut bewerteten Fahrschulen aus. Hiermit wird die Qualität unserer Dienstleistungen bestätigt. 

Wir freuen uns sehr darüber und sind stolz darauf!

 

22.05.2016

Berlin Flugreise

Berlin ist immer wieder eine Reise wert!

 

In Berlin befindet sich die Produktionsstätte von BMW Motorrad. Nicht nur deswegen ist diese Stadt eine Reise wert. Die Exklusivführung durch das Werk ist zwar an sich schon etwas besonderes, aber daneben hat Berlin eine Menge zu bieten: Brandenburger Tor, Fernsehturm, Technisches Museum, DDR-Motorradmuseum, um nur einige Highlights zu nennen.

Sehenswert ist auch ein Abstecher ins KaDeWe, dem «Kaufhaus des Westens» oder sonst der Besuch einer der historisch bedeutsamen Orte in der geschichtsträchtigen Hauptstadt. Neben dem unten ersichtlichen Programm bleibt auch Zeit, um mal alleine etwas zu unternehmen.

 

Neugierig geworden?

Schaue dann mal unter „Partner / Links“

07.02.2016

Geprüfte Qualität

Das Strassenverkehrsamt des Kantons Aargau hat meine Fahrschule und meine Motorrad-Grundkurse geprüft. Das Resultat war sehr gut.

Wenn der Chefexperte des Strassenverkehrsamtes schreibt: „Sehr guter Unterricht. Da steckt viel Herzblut dahinter!“, "Der Kurs war mustergültig vorbereitet" und "Herr Vos de Mooij zeigte einen starken Auftritt" dann kann ich zufrieden sein. Auf das Resultat bin ich sehr stolz!

Ich freue mich auch immer über das positive Feedback von meinen (Ex) Fahrschülern.

Perfekt sind wir sicher noch nicht.  Aber wir arbeiten fleissig daran!

11.01.2016

Motorrad-Schnupperkurse 2019!

Du wolltest schon lange einmal das Motorradfahren probieren, bist dir aber (noch) nicht sicher, ob es dir gefällt?

  • Du hast kein Motorrad, spielst aber mit dem Gedanken, mit dem Fahren anzufangen?
  • Du warst bisher «nur» Sozia oder Sozius und möchtest vielleicht selbst ein Motorrad fahren?
  • Du hast noch keinen Lernfahr- oder Motorradführer-Ausweis und bist minimal 17 Jahre alt?

Dann bist du bei uns am richtigen Ort!

Probiere das Motorradfahren vor dem Kauf einfach aus! Wir bieten dir die Möglichkeit mit einem Motorrad-Fahrlehrer und somit unter professioneller Anleitung und viel Geduld, deine ersten Fahrversuche zu unternehmen. Du warst bisher vielleicht “nur” Sozius und als Beifahrer reizt es dich schon lange das Fahren selber auszuprobieren. Deine Freunde fahren alle begeistert Motorrad und jetzt bist du auch vom Virus infiziert. Du hast noch keinen Lernfahr- oder Motorradführer-Ausweis, möchtest aber demnächst einen erwerben. Es gibt viele Gründe für ein erstes Mal!

In lockerer Kursatmosphäre wird dir das Wesentliche von Motorrad-Fahrlehrern vermittelt.

Unser Ziel ist, Freude am Motorrad fahren zu wecken, dir eventuelle Hemmungen und Bedenken vor dem Zweirad zu nehmen, bis hin zum Fahren einiger Kurven auf abgesperrter Strecke.

Die Kurse finden abends von 17.30 Uhr bis ca. 21.00 Uhr bei Werner Keller Motos, Industriestrasse 17, 5301 Siggenthal-Station und auf einem in der Nähe gelegenen, abgesperrten Platz statt.

 

Im Kurspreis von nur Fr. 80.- sind enthalten:

Die Benützung eines Motorrades der Kategorie A25kW oder A (in zweier Teams) inkl. Kraftstoff. Die Motorrad-Ausrüstung für die Dauer des Kurses (Deine eigene Motorradbekleidung mitbringen ist natürlich noch besser!), Getränke während der Pause, ein kleiner theoretischer Teil über Motorradbekleidung, Unterlagen für den Weg zum Motorrad-Führerausweis, sowie ein garantiert abwechslungsreicher Abend.

 

Die Termine:

Kurs 1: Mittwoch 08. Mai 2019.

Kurs 2: Donnerstag 06. Juni 2019.

Kurs 3: Mittwoch 21. August 2019

 

Melde dich jetzt bei uns oder direkt bei Werner Keller Motos in Siggenthal-Station an!

Tel: 056 / 281 13 13  oder info@keller-motos.ch

 

 

23.01.2015

Copyright © 2015 dirksfahrschule.ch. Designed by ALPHA-IT

 

News

Adresse

Dirk's Fahrschule

Dirk Vos de Mooij
Baumertacherstrasse 3
5272 Gansingen
 
Tel.:
+41 62 875 05 89
Handy:
+41 79 466 04 75
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!